Kleiner hubschrauber

In einigen Unternehmen und Unternehmen werden Substanzen angezogen oder gesammelt, die mit Vorsicht eine explosionsfähige Atmosphäre mit Luft erzeugen können. Dies sind insbesondere Substanzen wie Gase, Flüssigkeiten und Feststoffe mit einem hohen Auflösungsgrad, beispielsweise Kohlenstaub, Holzstaub usw.

In solchen Situationen müssen Arbeitgeber das Explosionsrisiko und das Explosionsrisiko einschätzen. Es sollte insbesondere für Wohnungen und Wohnungen angegeben werden, in denen die größten Explosionsgefahren auftreten. Die explosionsgefährdeten Bereiche sollten gleichzeitig in der Umgebung und den Außenwohnungen unersetzlich sein. Außerdem muss der Arbeitgeber eine grafische Dokumentation erstellen, die bewertet und Faktoren angibt, die zur Entzündung führen können.

Die Bewertung der Explosionsgefahr muss auf der Grundlage der Anforderungen der Verordnung des Wirtschaftsministers vom 8. Juli 2010 in der Geschichte der Mindestanforderungen an Gesundheit und Sicherheit in Verbindung mit dem Vorschlag zur Schaffung einer explosionsgefährdeten Atmosphäre (ABl. 931.

https://prideman.eu/de/

Im Rahmen der Explosionsrisikobewertung werden Objektmerkmale vorbereitet. Als Größe, Anzahl der Stockwerke, Räume, technologischen Linien usw. werden die Faktoren betrachtet, die zur Entstehung eines Feuers oder einer Explosion erforderlich sind. Sie setzt Mittel und Wege voraus, mit denen sich Brand- und Explosionsrisiken verringern und beseitigen lassen. Es wird geschätzt, welche Gruppe von brennbaren Stoffen durch die Quelle einer potentiellen Explosion verteidigt werden kann. Es werden moderne Lösungen implementiert, die das Explosionsrisiko minimieren.